Aktuell | 19.02.2015


Nominierung "Großer Preis des Mittelstandes" 2015


Das Triple ist geschafft. Unsere Leistungsfähigkeit fällt auch anderen auf.

Die Vitaserv AG ist von Unternehmern aktiv für den Mittelstandspreis nominiert worden. Nach 2013 und 2014 nun auch 2015. Das macht uns stolz! Dass uns andere Unternehmer für den wichtigsten deutschen Wirtschaftspreis vorschlagen, ist uns eine Bestätigung und zusätzliche Motivation, unseren Vitaserv-Weg weiterzugehen.

Im Herbst werden pro Wettbewerbsregion jeweils drei Unternehmen als Preisträger ausgezeichnet. Weitere fünf Unternehmen erhalten einen Finalisten-Status. Insgesamt stehen über 1.000 Unternehmen in der Beurteilung durch Unternehmerkollegen.

"Bereits die Nominierung zum Wettbewerb qualifiziert ein Unternehmen für andere deutlich sichtbar zur unternehmerischen Elite Deutschlands", so Dr. Helfried Schmidt, Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung. "Damit erhalten die Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal."

Nun ist unser Ehrgeiz geweckt, dass wir zumindest eine Runde weiterkommen. Beurteilt wird im Wettbewerb in fünf Kategorien:

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing

Als schwierigen Bewertungspunkt sehen wir für uns das Engagement in der Region. Als Dienstleister für Kunden in der ganzen Bundesrepublik versuchen wir unser Engagement sinnvoll auf die Bundesländer zu verteilen. Gut möglich, dass da manch anderer Wettbewerbskandidat, der eher einen regionalen Ansatz verfolgt, hier stärker abschneidet. Um so wichtiger wird es für uns bleiben, in den anderen Kategorien zu punkten.